Sebastian Fitzek

Flugangst 7A

Sa. 01.09.2018

Bochum, Zeltfestival Ruhr

(Flugangst 7A)

Tickets ab *
25,10 €

 

Verfügbar

* Preise inkl. 7% gesetzlicher MwSt. zzgl. Buchungs- und Versandgebühr
Filter schließen
  •  

SEBASTIAN FITZEK

Sebastian Fitzek kommt vom Radio. Hier absolvierte er zunächst ein Volontariat, studierte nebenbei Jura und schrieb dann seine Doktorarbeit im Urheberrecht. Er arbeitete mehrere Jahre als Chefredakteur und Programmdirektor für verschiedene Radiosender bundesweit. 2006 veröffentlichte Fitzek seinen ersten Psychothriller: Die Therapie wurde trotz einer Kleinstauflage und ohne jegliches Marketing, ausschließlich durch Empfehlung, zum Bestseller und war der Überraschungserfolg des Jahres auf dem Buchmarkt.

Seitdem wuchs die Leser- und Fangemeinde von Fitzek schnell an. Ausnahmslos wurden ab da alle seine Bücher zu Bestsellern. Mit Der Nachtwandler gelang ihm 2013 erstmals der Sprung auf Platz 1 der Spiegel-Taschenbuch-Liste. Mit Passagier 23 hielt er sich 2014 und 2015 mehrere Monate hintereinander auf dem Spitzenplatz der Hardcover-Liste.
Zu der Veröffentlichung von Noah 2013 startete Fitzek einen Rekordversuch, der glückte: Er hielt 51 Lesungen in nur einer Woche, zu denen ihn seine Leser persönlich einluden; teils zu sich nach Hause oder auch an ihren Arbeitsplatz. So las er in  Zahnarztpraxen, Friseurläden, einem Fitnessstudio, einem Hospiz, bei einer Jugend-WG in einem Plattenbau, einer ausgebauten Windmühle und sogar in der Trauerhalle eines Bestattungsunternehmens.

2015 schrieb er sich als erster deutscher Autor mit gleich drei seiner Werke, Die Blutschule (unter dem Pseudonym Max Rhode), Passagier 23 und Das Joshua-Profil, auf die ersten Plätze der Bestsellerlisten.

Nur ein Jahr später, 2016, gelang Sebastian Fitzek eine weitere Sensation: Sein Thriller Das Paket kletterte, nicht einmal eine Woche nach Erscheinen, auf Platz 1 aller Bestseller-Listen.

Seine Werke sind inzwischen in einer Gesamtauflage in Deutschland von neun Millionen Büchern erschienen und wurden bisher in 24 Sprachen übersetzt. Als einer der ganz wenigen deutschen Thrillerautoren wird Fitzek auch in England und den USA verlegt. Der Seelenbrecher, Die Therapie und Passagier 23 wurden Gegenstand mehrerer Theateradaptionen. 2018 kommt die Verfilmung von Abgeschnitten mit Moritz Bleibtreu in der Hauptrolle in die Kinos, sowie im Fernsehen die RTL-Verfilmungen von Passagier 23 und  Das Joshua-Profil.

Sebastian Fitzek ist bekannt und beliebt für seine ungewöhnlichen Auftritte in der Öffentlichkeit und seine Multimedia-Events, bei denen eine Live-Band einen extra für das Buch komponierten Soundtrack aufführt, während er liest. 2016 feierte er deutschlandweit in großen ausverkauften Hallen mit seinen Fans sein zehnjähriges Jubiläum als Autor.

Inhaltlich greift Sebastian Fitzek in seinen Werken immer wieder Themen wie Kindesmisshandlung und Missbrauch auf, die ihn als Vater dreier Kinder besonders erschüttern und so sehr bewegen, dass er sich seine „Ängste von der Seele schreiben muss“. Laut eigener Aussage sind seine Bücher Familiengeschichten, „da das Böse wie das Gute seinen Ursprung in eben jener Familie hat“, sagt er. Dabei interessiert ihn weniger die Schilderung expliziter Gewalt als die Darstellung der psychologischen Folgen, die körperliche wie seelische Grausamkeit auf den Menschen hat. Sebastian Fitzek: „Wir werden im realen Leben oft mit unerklärlichen Gewalttaten konfrontiert. In meinen Werken versuche ich sie zu verstehen, begebe mich auf Ursachen- und Motivforschung.“

Fitzek wurde zwei Mal für den Glauserpreis nominiert und gewann mehrere Jahre lang in Folge für seine Thriller den Goldenen Lovelybooks-Leserpreis, so auch 2016. Für seinen Thriller Passagier 23 wurde er mit dem „Hörkules“, dem Hörbuchpreis des Deutschen Buchhandels, ausgezeichnet. Außerdem ist Sebastian Fitzek Gewinner des Europäischen Preises für Kriminalliteratur 2016.

Privat engagiert er sich als Botschafter des Deutschen Kindervereins sowie nach der Frühgeburt seines dritten Kindes auch als Schirmherr des Vereins „Das frühgeborene Kind e.V.“

Fitzek ist verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt in Berlin. Sebastian Fitzek spielt gern Tennis und Schlagzeug. Er liest jede Woche ein Buch, nicht ausschließlich Thriller.

Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren.

 
Ticketfinder!
Schnell und einfach
zum nächsten Event!
Suche